Software-Challenge Dokumentation

Modifizierte Spielregeln "Hase und Igel" für die Software-Challenge 2025

Die Nutzung des Spielkonzeptes "Hase und Igel" (Name, Spielregeln und Grafik) erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Ravensburger Spieleverlag GmbH. Das Spielfeld der Version 2008 vom Ravensburger Spieleverlag wird folgendermaßen modifiziert:

  1. Die Igel- und Salatfelder werden so angeordnet wie im Original. Die Felder zwischen 2 Igelfeldern mit Ausnahme der Salatfelder werden zufällig permutiert.
  2. Das Zahlenfeld 1-5-6 wird durch das Zahlenfeld 1 ersetzt.
  3. Das Zahlenfeld 3 wird durch das Karottenfeld ersetzt.
  4. Das Zahlenfeld 4 wird durch das neu eingeführte Marktfeld ersetzt.

Spielbeginn

Jeder Spieler erhält zu Beginn 68 Karotten und 5 Salate als Wegzehrung. Im Laufe des Spiels können die Spieler mit Karotten Karten kaufen, mit denen dann beim Betreten eines Hasenfeldes besondere Aktionen ausgeführt werden können.

Mit den Karotten bezahlt der Spieler auch das Vorrücken. Die Anzahl der Karotten, die benötigt werden, um eine bestimmte Anzahl von Zügen zu ziehen, ist der folgenden Rennkarte zu entnehmen:

Hase und Igel Rennkarte

Das Spielfeld besteht aus 65 Feldern. Ziel des Spiels ist, das Zielfeld (Feld 65) mit weniger als zehn Karotten und keinem Salat zu erreichen.

Felder

Es gibt neun verschiedene Spielfelder:

Startfeld

Beide Spieler stehen anfänglich auf dem Startfeld. Nur hier und auf dem Zielfeld dürfen beide Spieler gleichzeitig stehen. Es ist nicht erlaubt, das Startfeld erneut zu betreten.

Karottenfeld

Ein Karottenfeld darf durch jede reguläre Bewegungsaktion (Vorwärtszug, Karten) betreten werden. Nur auf ihm darf ein Zug "Karotten tauschen" stattfinden.

Hasenfeld

Darf nur betreten werden, wenn eine Karte gespielt werden kann.

Salatfeld

Darf nur mit mindestens einem Salat betreten werden. In der Runde nach dem Betreten muss der Spieler einen Salat fressen. Abgesehen von der entsprechenden Karte darf nur auf einem Salatfeld ein Salat gefressen werden. In der darauffolgenden Runde muss das Salatfeld verlassen werden (es ist innerhalb des Spiels trotzdem durch Rückwärtszüge oder Karten möglich, auf demselben Salatfeld mehrere Salate zu fressen).

Marktfeld

Darf nur mit mindestens 10 Karotten betreten werden. Betritt ein Spieler ein Marktfeld, zahlt er unmittelbar 10 Karotten und erhält eine frei auswählbare Karte, die er später beim Betreten eines Hasenfeldes nutzen kann. Im Laufe des Spiels darf ein Spieler einen Kartenvorrat anlegen, auch mit mehreren Karten desselben Typs.

Igelfeld

Darf nur durch einen Rückwärtszug betreten werden.

Position-1-Feld

Das Position-1-Feld darf uneingeschränkt betreten werden. Sollte sich ein Spieler am Anfang seines Zuges auf diesem Feld befinden und an erster Stelle stehen, so erhält er 10 Karotten.

Position-2-Feld

Das Position-2-Feld darf uneingeschränkt betreten werden. Sollte sich ein Spieler am Anfang seines Zuges auf diesem Feld befinden und an zweiter Stelle stehen, so erhält er 30 Karotten.

Zielfeld

Das Zielfeld darf nur betreten werden, wenn der Spieler höchstens zehn Karotten und keinen Salat besitzt.

Karten ausspielen auf einem Hasenfeld

Beim Betreten eines Hasenfeldes muss eine Karte ausgespielt werden. Eine Karte darf nur auf einem Hasenfeld ausgespielt werden. Das Betreten eines Hasenfeldes ist entweder durch einen Vorwärtszug oder das Ausspielen einer Karte möglich. Sollte es nicht möglich sein, eine Karte auszuspielen, ist das Betreten eines Hasenfeldes nicht erlaubt. Das Ausspielen einer Karte ist also immer Teil eines Vorwärtszuges. Sofern durch das Ausspielen einer Karte ein weiteres Hasenfeld betreten wird, muss eine weitere Karte ausgespielt werden. Sollte durch das Ausspielen einer Karte kein weiteres Hasenfeld betreten werden, endet der Zug.

Folgende Karten gibt es:

Friss sofort einen Salat

Es wird ein Salat vom Spieler verbraucht. Je nach der aktuellen Position des Spielers (Erster/Zweiter) erhält der Spieler Karotten (10/30). Diese Karte darf nur eingesetzt werden, wenn der Spieler mindestens einen Salat hat.

Rücke eine Position vor

Kann nur ausgespielt werden, wenn der Spieler sich an zweiter Position befindet. Der Spieler rückt auf das Feld unmittelbar vor dem gegnerischen Spieler vor. Das Feld muss regelkonform betretbar sein. Es kann so das Ziel erreicht werden, wenn die Siegbedingungen erfüllt sind.

Falle eine Position zurück

Kann nur ausgespielt werden, wenn der Spieler sich an erster Position befindet. Der Spieler fällt auf das Feld unmittelbar hinter dem gegnerischen Spieler zurück. Das Feld muss regelkonform betretbar sein.

Karottenvorat mit dem Gegner tauschen

Tausche Deinen Karottenvorrat mit dem des Gegners. Diese Karte darf nur eingesetzt werden, solange beide Spieler noch vor dem letzten Salatfeld stehen und nur, wenn die letzte gleichartige Tauschkarte nicht in einer der beiden letzten Züge eingesetzt wurde.

Zugmöglichkeiten

In jeder Runde führt jeder Spieler einen der folgenden Züge aus:

Vorwärtszug

Durch einen Vorwärtszug bewegt sich der Spieler um die entsprechende Zahl von Feldern nach vorne (mindestens 1). Dabei werden Karotten entsprechend der Rennkarte verbraucht. Ein Spieler darf nicht auf ein Feld ziehen, das bereits durch den Gegner besetzt ist, außer es handelt sich um das Zielfeld. Durch einen Vorwärtszug dürfen alle Felder außer dem Igelfeld direkt betreten werden.

Es ist nicht erlaubt, das Zielfeld zu betreten, wenn die Siegbedingungen (höchstens 10 Karotten und 0 Salate) nicht erfüllt sind. Wenn durch einen Vorwärtszug ein Salatfeld betreten wird, muss in der nächsten Runde ein Salat gefressen werden (ohne Salat ist das Betreten nicht erlaubt). Wenn durch einen Vorwärtszug ein Hasenfeld betreten wird, muss unmittelbar danach (also im selben Zug) eine Karte ausgespielt werden (ohne spielbare Karte ist das Betreten nicht erlaubt).

Rückwärtszug

Durch einen Rückwärtszug zieht der Spieler zu dem nächsten Igelfeld mit kleinerem Index. Gibt es kein solches Igelfeld oder ist es besetzt, darf kein Rückwärtszug gemacht werden. Durch einen Rückwärtszug werden 10 mal so viele Karotten aufgenommen wie Felder zurückgezogen wurden.

Karotten tauschen

Befindet sich ein Spieler auf einem Karottenfeld, so kann dieser (aber muss nicht) die Aktion „Karotten tauschen“ durchführen. Dabei muss der Spieler entweder 10 Karotten abgeben (dafür muss der Spieler mindestens 10 Karotten besitzen) oder aufnehmen. Die Aktion „Karotten tauschen“ kann auch in mehreren unmittelbar aufeinanderfolgenden Runden ausgeführt werden.

Salat fressen

Wenn sich der Spieler auf einem Salatfeld befindet und er in seinem letzten Zug keinen Salat gefressen hat, muss er einen Salat fressen. Der Spieler verbraucht einen Salat (dies ist immer möglich, da ein Spieler nur mit mindestens einem Salat ein Salatfeld betreten kann) und erhält je nach Position (Erster/Zweiter) Karotten (10/30). Nach dieser Aktion endet der Zug.

Aussetzen

Ein Spieler setzt aus, wenn kein anderer Zug möglich ist. (Beispiel: Keine Karotten mehr und das vorherige Igelfeld ist vom anderen Spieler besetzt)

Beispiel, wie mehrere Hasenkarten eingesetzt werden können

Lotta steht auf Feld 36 und verfügt über die 3 Hasenkarten „Vorrücken“, „Zurückfallen“ und „Salat fressen“. Michel steht auf Feld 32 zwischen 2 Hasenfeldern.

Lotta kann nun durch den Einsatz von 6 Karotten auf das Hasenfeld 39 ziehen, dort zunächst seine Hasenkarte „Zurückfallen“ einsetzen. Dadurch kommt Lotta auf das Hasenfeld 31, kann dort seine Hasenkarte „Vorrücken“ einsetzen und gelangt damit auf das Hasenfeld 33, wo Lotta seine Hasenkarte „Salat fressen“ einsetzen kann und dafür 10 Karotten erhält.

Insgesamt steigt der Karottenvorrat von 64 auf 64 - 6 + 10 = 68 Karotten.

Hase und Igel Spielbrett

Spielende

Das Spiel endet, wenn

  • sich mindestens ein Spieler am Ende einer Runde im Ziel befindet (die Runde wird also immer zu Ende gespielt)
  • das Rundenlimit von 30 Runden erreicht ist

Es gewinnt der Spieler, der sich am nächsten am Ziel befindet. Sollten beide Spieler sich im Ziel befinden, gewinnt der Spieler mit weniger Karotten; bei gleicher Karottenzahl endet das Spiel unentschieden.

Beispiel

Lotta steht auf Feld 32, unmittelbar vor einem Hasenfeld. Michel steht auf Feld 24, also hinter Lotta, und hat nur noch die Karte „Rücke eine Position vor“. Dann darf Michel weder auf ein Hasenfeld vor Lotta setzen (z. B. Feld 33), denn dort darf er seine einzige Karte nicht einsetzen, noch darf er auf ein Hasenfeld hinter Lotta setzen (z. B. Feld 26), denn wenn er dort seine Karte „Rücke eine Position vor“ einsetzen würde, käme er wieder auf ein Hasenfeld, was aber nicht erlaubt ist, weil er dafür dann keine Karte mehr hat.

Hase und Igel Spielbrett